Religion

Ziele

Freifach Religion (1. und 2. Klasse)

Das Freifach Religion vermittelt einen unverzichtbaren Beitrag zur Allgemeinbildung und bietet den Schülerinnen und Schülern Grundlagen für die Auseinandersetzung mit religiösen und ethischen Themen. Das Fach befasst sich auf wissenschaftlicher Grundlage mit dem Phänomen Religion als wesentlicher Dimension menschlicher Existenz auf individueller sowie gesellschaftlicher Ebene. Durch die Auseinandersetzung mit verschiedensten Religionen und Weltanschauungen ? beispielsweise mit dem Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus und weiteren fernöstlichen Religion sowie neuen religiösen Bewegungen und religiösen Sondergruppen ? sollen die Schülerinnen und Schüler nicht nur neues Wissen erwerben, sondern ebenso ihre Dialogfähigkeit und Toleranz erweitern und die eigene Sozialisation reflektieren. Das Fach Religion ist kein Ort der Glaubensvermittlung. Alle Schülerinnen und Schüler ? unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung ? können es besuchen. Aufgrund der Konzeption des Faches ist das Fach auch ein Ort für Diskussionen, etwa über ethische Fragen oder die Auseinandersetzung über Grundfragen des individuellen und gesellschaftlichen Lebens, wobei die eigene Meinungsbildung der Schülerinnen und Schüler gefördert werden soll.

Ergänzungsfach

Das Ergänzungsfach ermöglicht es interessierten Schülerinnen und Schülern, ihre religionskundlichen Grundkenntnisse, welche beispielsweise im Freifach Religion in der 1. und 2. Klasse erworben wurden (der Besuch des Freifaches bildet jedoch keine Voraussetzung für die Wahl des EF Religion!), zu erweitern, zu festigen und auf aktuelle Fragestellungen der Gegenwart anzuwenden. Das EF vermittelt auf der Basis wissenschaftlich anerkannter Theologie und Religionswissenschaft ausgewähltes Wissen zu kulturell, gesellschaftlich oder politisch relevanten Fragestellungen im Zusammenhang mit Religion und Religionen. Hierbei wird Wert darauf gelegt, die Interessen der Schülerinnen und Schüler wahrzunehmen und auf sie einzugehen. So sind auch die Themen sehr vielfältig und von Kurs zu Kurs verschieden, sei das die Suche nach Religion und Identität, die Beziehung Religion und Staat, die Interpretation biblischer und anderer religiöser Texte, Fragen zu Gewissen und Normen, die Thematisierung von Missbrauch von Religion, die Ursachenforschung und Erläuterung des religiösen Fundamentalismus bis hin zur angewandten Ethik und damit verbunden die Diskussionen zu ethischen Herausforderungen der Gegenwart oder Wert- und Sinnfragen.

Besonderes

AG Religion in der 3. Klasse

Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG Religion) finden in der 3. Klasse jeweils als Vertiefung des Freifachs Religion in der 1. und 2. Klasse (der Besuch bildet jedoch keine Voraussetzung!) in regelmässigen Abständen diverse Exkursionen zu religiösen Bauwerken (Hindu-Tempel, Tibet-Institut, Moscheen, Synagogen, Kirchen) und damit Begegnungen mit Vertreterinnen und Vertretern von unterschiedlichen Religionen statt. Ergänzt wird das Programm der AG Religion durch Besuche von ausgewählten Ausstellungen, Kinobesuchen oder Filmeabenden und Diskussionsrunden im Foyer Wiedikon, wobei hierbei jeweils für Essen und Trinken gesorgt wird. Der Höhepunkt der AG Religion bildet schliesslich die Foyerreise, welche die Gruppe jeweils in den Frühlingsferien in eine europäische Grossstadt führt.

Foyer Wiedikon

Wenige Schritte von der Schule entfernt, finden Schülerinnen und Schüler der KWI an der Schrennengasse 26 nahe dem Goldbrunnenplatz das ökumenische Mittelschulfoyer, welches ihnen die Möglichkeit bietet, Zeit ausserhalb der Schule gemeinsam zu gestalten ? sei das für angeregte Diskussionen, zum Abschalten von der Schule, zum Kochen in der gut ausgestatteten Küche und gemeinsamen Essen oder einfach zum gemütlichen Verweilen.