Freifächer

Freifächer werden regelmässig angeboten und durch die Schulleitung ausgeschrieben. Die Stunden werden im Stundenplan gesetzt (Ausnahme: Instrumentalunterricht).

1. bis 2. Klasse

1. Klasse 2. Klasse Total
HS FS HS FS
Religion 2 2 2 2 4
Werken Holz 2 2 2
Werken Textil 2 2 2
Instrument 0.5 0.5 0.5 0.75

3. bis 6. Klasse

3. Klasse 4. Klasse 5. Klasse 6. Klasse Total
HS FS HS FS HS FS HS FS
Werken 2 2 2
Religion 1 1 1
Italienisch 3 3 2 2 2 2 7
Spanisch 2 2 2 2 2 2 8
Englisch (für Griechen) 4 3 3 3 3 3 3 4 13
CAE (Vorbereitungkurs) 2 2 2
DELF (Vorbereitungkurs) 2 2 2
DELE (Vorbereitungkurs) 2 2 2
Informatik 2 2 2
Philosophie 2 2 2
Digitale Gestaltung 2 2 2
Instrument 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 2
Fotokurs 2 1
Textverarbeitung 1 0.5

Instrument

Der fakultative Instrumentalunterricht ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, Fertigkeiten auf ihrem Instrument zu vertiefen oder ein neues zu lernen.

Ensembles

Von Funk über Klezmer zu Barock, von E-Gitarre über Fagott zu Akkordeon, vom Chor über die Big Band zum Labor: Die KWI hat ein reiches, lebendiges Angebot an Ensembles. Für jeden Geschmack steht eine passende Formation zur Wahl.

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften kommen auf Initiative der Lehrerinnen und Lehrer oder der Schülerinnen und Schüler zustande. Sie werden nicht regelmässig angeboten. Die Stunden werden im Stundenplan nicht gesetzt. Arbeitsgemeinschaften werden auf Antrag und nach Absprache mit der Schulleitung durchgeführt.

Beispiele: Russisch, WebCrew (Homepage), Klanglabor etc.

Freiwilliger Schulsport

Jedes Semester werden fakultative Kurse in verschiedenen Sportarten angeboten. Die Ausschreibung erfolgt durch die Sportlehrer. Der Fachkreis Sport hat dazu weitere Informationen zusammengestellt.

Schultheater

Das Schultheater führt jedes Jahr mit grossem Engagement ein Stück auf. Zum 50-jährigen Jubiläum der Kantonsschule Wiedikon zeigte die Theatergruppe eine Liebesszenencollage unter dem Titel «Liebesgeschwüre».

Um ein Freifach oder eine Arbeitsgemeinschaft führen zu können, braucht es eine Mindestzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Diese wird von der Schulleitung festgelegt.